RTTY Frequenzoffset und Hightones

Es kommt im Contesting gelegentlich die Frage auf warum denn die Clusterspots nicht „transceiver“ zur Betriebsfrequenz des Logprogrammes ist. Zuerst muß hierfür geklärt werden ob ein grundsätzliches und systematisches Problem vorliegt (immer der gleiche Offset) oder ob es ein Problem einzelner Meldungen ist.

Eine mögliche systematische Ursache ist der Unterschied zwischen „High-Tones (2125 Hz / 2295 Hz)“ gegenüber den „Low-Tones (1275 Hz / 1445 Hz „. Bei Clustermeldungen können diese aus verschiedenen IARU-Regionen kommen und daher verschiedene Töne verwenden. Bei den High-Tones wird grundsätzlich in LSB gesendet und empfangen. Zusätzlich ist der „Mark-Ton (logisch 0)“ der NF-Frequenz 2295 Hz zugeordnet und der „Space-Ton
(logisch 1)“ hat dann 2125 Hz.
Das nächste Thema ist die „reale Frequenzlage im HF-Spektrum“. Der „Mark-Ton“ ist bei RTTY in allen IARU-Regionen das frequenzniedere Signal und der „Space-Ton“ das frequenzhöhere Signal.
Es gibt dann noch die Frage welchen Decoder (PLL / IIR / FIR) man bei MMTTY nutzt und welche Einstellungen in den
möglichen Parametern genommen werden. Eine detaillierte Beschreibung findet man im Vortragsmaterial zum Bootcamp 2020 Vortragsmaterial zum Bootcamp
Updated: Sonntag, der 4. Oktober 2020 — 15:27