RUSSIAN DX CONTEST – 2017

[:de]

rdxc
1. Organisatoren

Die „Soyuz Radioljubitelej Rossii“ (Vereinigung der Funkamateure Russlands), SRR, lädt zum 24 internationalen „Russischen DX Contest“ ein.

2. Contest Zeitraum
18 März 2017, 12:00 UTC bis zum 19 März 2017, 11:59 UTC

Kategorien:

  • SOAB–MIX – Single Op, alle Bander, MIXED,
  • SOAB–MIX-LP – Single Op, alle Bänder, MIXED, Low Power 100 Watt
  • SOAB-MIX-QRP – Single Op, alle Bänder, MIXED, QRP 5 Watt
  • SOAB–CW – Single Op, alle Bänder, CW
  • SOAB–CW–LP – Single Op, alle Bänder, CW, Low Power 100 Watt
  • SOAB–SSB – Single Op, alle Bänder, SSB
  • SOAB–SSB-LP – Single Op, alle Bänder, SSB, Low Power 100 Watt
  • SOSB – Single Op, ein Band, MIXED (6 verschiedene Bänder möglich, jeweils getrennt für 160, 80, 40, 20, 15 oder 10 m)
  • MOST – Multi Op, alle Bänder, Single transmitter, MIXED
  • MO2T – Multi Op, Two transmitters, MIXED
  • SWL – MIXED

Nur 160, 80, 40, 20, 15 and 10m. – WARC-Bänder sind ausgeschlossen.

3.1 Jeder Station ist es gestattet, in zwei einzelnen Bändern zu starten und die Logs dafür einzureichen. Dieses erlaubt einer Station beispielsweise, ein Log für 10m und für 80 m einzureichen und so 2 Punkte für entsprechende Diplome zu erhalten.

3.2 Einzelne Teilnehmer werden ebenfalls gebeten, ihre Logs einzureichen, um das cross-checking zu erleichtern.

3.3 Die Resultate werden ausgewertet nach Welt, Europäisches Russland, Asiatisches Russland.

4. Team-Wettbewerb
4.1 OBLASTS COMPETITION (Russian entrants only). The OBLAST score is the sum of top ten stations scores from the same oblast.

4.2 KLUB MEISTERSCHAFT – zwischen Contestklubs und Contestgruppen, unterteilt nach russischen und ausländischen Klubs.

4.2.1 Teilnehmer an der KLUB MEISTERSCHAFT können ihre Punkte für ihren Klub unabhängig vom Land und zum Abstand zur jeweiligen HQ-Klubstation verwenden.

4.2.2 Ausländische Teilnehmer können ihre erreichten Punkte zugunsten von russischen Klubs oder umgekehrt verwenden. Die erreichten Punkte eines Teilnehmers können nur einem einzigen Klub gutgeschrieben werden.

4.3 Check logs werden fur Oblast- und Klub-Wertung zahlen.

5. Allgemeine Regeln
5.1 Sender und Empfänger müssen innerhalb eines Durchmessers von 500m betrieben werden. Jegliche Antennen des Teilnehmers müssen physikalisch an die entsprechenden Sender mit Drähten (Speiseleitungen) angeschlossen sein.

5.1.1 Einem jedem Teilnehmer einer jeglichen Kategorie ist die Benutzung von Packet und Web-Clustern erlaubt.

5.1.2 Jegliche Benutzung von IP basierten Netzen für die Fernsteuerung der Transceiver, einschließlich der Benutzung von Web-Funkstationen ist unsportlich und deren Benutzung ist ein Disqualifikationsgrund.

5.1.3 Selbst-Spotten seines eigenen Rufzeichens ist nicht gestattet. Nachfragen/Rückmeldungen über Telefon, Telex, Internet, Packet Mail vor und während des Contestes ist nicht gestattet.

5.1.4 Die Benutzung anderer Rufzeichen ist für folgende Fälle nicht gestattet: das Beibehalten der Arbeitsfrequenz auf anderen Bändern; Durchführung von Zeitplänen/Terminplänen; DX-Spotten; das Verschieben/Bewegen von Multiplikatoren auf andere Bänder.

5.1.5 Die Benutzung von Telefonen, Telegrammen, Internet oder Packet zur Nachverfolgung von Kontakten durch den Teilnehmer ist nicht gestattet und führt zu dessen Qualifizierung.

5.2 Einzel-Teilnehmer können Bandwechsel ohne jegliche Restriktionen durchführen. Es darf allerdings nur ein Signal zu jeder Zeit ausgesendet werden.

5.2.1 Ein Einzel-Teilnehmer ist eine Station mit einer Person, die alle Funktionen der Funkdurchführung, des Loggens und des Spottens durchführt.

5.3 Multi-Operatoren, Ein Sender Stationen (MOST) sind an die „10-Minuten-Regel“ gebunden. Als Startzeit wird das erste QSO auf dem entsprechenden Band festgelegt. Es kann nur ein Signal zu jeder Zeit ausgesendet werden. Ausnahme: Zwei Signale auf verschiedenen Bändern sind erlaubt – aber nur dann, wenn die andere Station ein neuer Multiplikator ist. Dieses gilt aber nur für ein anderes Band; d.h. es können nicht mehr als zwei Signale in der Luft sein. Dieses andere Multiplikator-Band ist ebenfalls an die „10-Minunten-Regel“ gebunden. Funkverbindung, die beide Regeln zur gleichen Zeit betreffen, sollen im Log extra gekennzeichnet werden, sie werden weder gezählt, noch bestraft, allerdings zählen sie für die andere Station.

5.4 Multi-Operation-Zwei-Sender (MO2T): Maximal 2 Sendesignale sind zu jeder Zeit auf verschiedenen Bändern vorhanden. Jeder Sender kann für maximal 8 Bandwechsel pro Stunde (von Minute h+00 bis h+59) eingesetzt werden. Beispiel: Ein Bandwechsel einer Station von 40m auf 80m und danach zurück auf 40m zählt als zwei Bandwechsel. Mit jedem der beiden Sender können alle und jede Station gearbeitet werden. Eine Station kann pro Band jeweils zweimal gearbeitet werden (CW und SSB), unabhängig davon, welcher Sender benutzt wurde.

5.5 Alle Teilnehmer von MIXED Kategorien können die selbe Station in CW und SSB arbeiten. CW-Verbindungen im SSB-Bereich eines Bandes sind gestattet, SSB-Verbindungen im CW-Bereich des Bandes sind verboten.

6. Austausch
6.1 Nicht-russische Stationen: Signal Rapport + QSO Nummer, beginnend mit 001.

6.1.1 MOST (Multi OP, alle Bänder, ein Sender) können separate lfd. Nummern pro Band oder eine fortlaufende Nummerierung für alle Bänder jeweils beginnend mit 001 verwenden.

6.1.2 MO2T (Multi OP, alle Bänder, zwei Sender) können entweder separate lfd. Nummern pro Band oder separate lfd. Nummern pro Sender jeweils beginnend mit 001 verwenden. Jedes QSO des im jeweilig pro Sender eingereichten Logs muss eindeutig identifizierbar sein.

6.2 Russische Stationen senden den Signal Rapport + Oblast Code (zwei Buchstaben, die den Kreis bzw. die Republik kennzeichnen) aus der sie senden entsprechend dieser Tabelle. Die Benutzung alternativer Oblast Codes sind zugelassen.

7. QSO Punkte
7.1 Russische Stationen: QSOs mit dem eigenen Land (Russland auf dem eigenen Kontinent) 2 Punkte, QSOs mit Russland auf dem anderen Kontinent 5 Punkte, QSO mit einem anderen Land auf dem eigenen Kontinent 3 Punkte, QSOs mit Stationen auf anderen Kontinenten jeweils 5 Punkte.

7.2 Ausländische Stationen: QSOs mit russischen Stationen10 Punkte, QSOs mit dem eigenen Land 2 Punkte, QSOs mit einem anderen Land des eigenen Kontinents 3 Punkte, QSOs mit Stationen auf einem anderen Kontinent 5 Punkte.

7.3 Kaliningrad (UA2F) zählt als eigenständiges DXCC-Gebiet und als separater Oblast, aber Punkte mit Verbindungen aus Kaliningrad werden für den europäischen Teil Russlands gezählt.

7.4 /MM-Stationen sind keine Multiplikatoren, bringen allerdings 5 Punkte fur jeden Teilnehmer.

7.5 SWL-Stationen müssen eine oder beide ausgetauschte Nummern aufnehmen; die Punkte werden nach den allgemeinen Regeln gezählt (siehe 7.1 und 7.2).

8. Doppel-QSOs (Dupes)
8.1 Als Doppel-QSOs werden Verbindungen bezeichnet, die auf einem Band in der gleichen Sendeart durchgeführt worden sind. Wenn die Erstverbindung zwischen beiden Stationen gültig ist, zahlen Doppel-QSOs 0 Punkte. Falls der erste Kontakt ungültig ist, wird der zweite (dupe) Kontakt akzeptiert und gewertet.

8.2 Doppel-QSOs werden nicht bestraft; es braucht im Log auch nicht markiert zu werden. Wie auch immer, Späteinsteigern wird grundsätzlich empfohlen, Doppel-QSOs im Log zu belassen. STREICHEN SIE KEINE DOPPEL-QSOs AUS DEM LOG HERAUS!

9. Multiplikatoren
9.1

    Zwei Arten von Multiplikatoren werden verwendet:

  • Ein Multiplikator für einen (1) verschiedenen Oblast, der auf jedem Band erreicht wurde.
  • Ein Multiplikator für ein (1) verschiedenes Land (DXCC + WAE), das auf jedem Band erreicht wurde.

9.2 Unterschiedliche russische Oblasti sind: Franz Josef Land (R1FJ) und russische Stationen in der Antarktis (R1AN).

10. Endergebnis
Alle Stationen: Das Endergebnis ist das Ergebnis aller QSO-Punkte multipliziert mit der Summe aller Oblasti und Länder.

11. Allgemeine Anforderungen an das Log
11.1 Logs werden nur im elektronischen CABRILLO – Format akzeptiert.

11.2 Der Dateiname Ihrer Logdatei soll in der Form „Rufzeichen.log“ oder „Rufzeichen.cbr“ verwendet werden. Beispiel: „UA1ANX.log“.

11.3 Für Teilnehmer auf 2 Bändern müssen die benutzten Logdateien in der Form: Rufzeichen_band.log oder .cbr verwendet werden. Beispiel: „UA1ANX_20.log“ und „UA1ANX_80.log“.

11.4 Elektronische Logs müssen als Anhang an folgende E-Mail-Adresse eingesandt werden: logs@rdxc.org oder über ein spezielle Eingabemaske auf der RDXC WEB Seite im Internet: http://www.rdxc.org/asp/pages/wwwlog.asp.

11.5 Die E-Mail mit Ihrem Log muss Ihr Rufzeichen enthalten.

11.6 Alle Zeiten müssen in UTC angegeben werden.

11.7 Alle gesendeten und empfangenen Nummern/Daten müssen im Log erfasst werden.

11.8 Im Kopfteil des elektronischen Logs müssen Sie die Kategorie, in der Sie teilnehmen möchten; ebenso die volle postalische Adresse (zum Erhalt für die Trophäen, Diplome / Zertifikate) angeben.

11.9 Doppel-QSOs (Dupes) sollten nicht markiert oder gestrichen werden.

11.10 Beim Einreichen von MO2T (Multi Op, zwei Sender) elektronischen Logs (Cabrillo) muss ersichtlich sein, mit welchem Sender welches QSO gefahren wurde.

11.10.1 Das Log des Einreichers wird als Check Log behandelt, wenn die Anzahl der Sender beim MO2T-Log nicht angegeben/identifizierbar ist.

11.11 Logs mit einem hohen Punktestand, die in die „Top Drei Liste“ einer jeden Kategorie (siehe Punkt 3) kommen sollen, müssen die Frequenz eines jeden QSOs (CAT-System Verwendung) mit einer Mindestgenauigkeit von 1 kHz angegeben werden.

11.11.1 Ein Teilnehmer/Antragsteller jeder der Kategorien in den „Top 3“ wird nicht ausgezeichnet, wenn er nicht die exakte Frequenz jedes QSOs angegeben hat¬.

> 12. Logzusendungen
12.1 Das Einreichen der Logs Einreichungen müssen an die Contest Sponsoren innerhalb von 14 Tagen nach Contestende erfolgt sein (nicht später als der 02.04.2017).

12.2 Ein Antragsteller/Teilnehmer mit dem Ziel in die „Top 3“ Liste irgendeiner Contest Kategorie gemäß Punkt 3 eingetragen zu werden, muss sein Log 36 Stunden nach Contestende eingereicht haben.

12.2.1 Ein Antragsteller/Teilnehmern der in der „Top 3“ irgendeiner Contest Kategorie gemäß Punkt 3 veröffentlicht werden will und später als 36 Stunden nach Contestende sein Log einreicht, wird von der Veröffentlichung in dieser Liste abgewiesen.

12.3 Der Empfang des Logs wird automatisch per E-Mail bestätigt. Ebenso wird ein Eintrag auf der Seite „Logs received list“ auf der RDXC Webseite veröffentlicht.

13. Auszeichnungen der Teilnehmer
13.1 Spezielle Plaketten werden für die Erstplatzierten einer jeden Kategorie werden bereitgestellt.

13.2

    Jeder Teilnehmer aus Russland und Europa wird eine Erinnerungs-Teilnahmeurkunde wie folgt erhalten:

  • Multi- und Einzel-Bandwertung auf 20m und 15m bei mindestens 200 QSOs,
  • Einzel-Bandwertungen auf 80m und 40m bei mindestens 150 QSOs,
  • Einzel-Bandwertungen auf 160m und 10m bei mindestens 100 QSOs,
  • MIX-QRP – bei mindestens 100 QSOs.

13.3

    Jeder Teilnehmer aller anderen Kontinente wird eine Erinnerungs-Teilnahmeurkunde wie folgt erhalten:

  • Multi- und Einzel-Bandwertung auf 20m und 15m bei mindestens 150 QSOs,
  • Einzel-Bandwertungen auf 80m und 40m bei mindestens 100 QSOs,
  • Einzel-Bandwertungen auf 160m und 10m bei mindestens 50 QSOs,
  • MIX-QRP – bei mindestens 50 QSOs.

13.4 Ausländische Teilnehmer: Der erste Platz einer jeden Kategorie wird mit einer Erinnerungs-Teilnahmeurkunde ausgezeichnet, allerdings muss das Log mindestens 50 QSOs enthalten.

13.5 SWL-Stationen werden eine Erinnerungs-Teilnahmeurkunde entsprechend Ziffer 13.2 oder 13.3 erhalten.

13.6 OBLAST MEISTERSCHAFT: Nur Oblasti, die durch 5 oder mehr Stationen vertreten werden, erhalten Auszeichnungen.

13.7 KLUB MEISTERSCHAFT: Nur Klubs, die durch 5 oder mehr Stationen vertreten werden, erhalten Auszeichnungen

14. Den Contest betreffende Informationen
14.1 Jeder Teilnehmer, der ein elektronisches Log eingesandt hat, wird eine persönliche UBN-Liste mit seinen eingereichten / gewerteten Ergebnissen, getrennt nach Band/Mode, sowie eine QSO Liste erhalten, in der seine eventuellen Fehler¬ sowie die Fehler der Gegenstation vermerkt sind. Ebenso wird eine bestätigte Oblast Liste für das Diplom „Russland“ gesendet.

14.2 ZJegliche den „Russischen DX Contest“ betreffende Fragen sind an rdxc@srr.ru über E-Mail zu richten.

15. Analyse
Der RDXC wird computergestützt beurteilt und liefert eine durch jedes QSO gestützte Analyse.

16. Strafpunkte

    Fehler werden mit dreifach Strafpunkten pro falsch gewerteten Punkt abgezogen bei:

  • nicht korrekt geloggte Rufzeichen (Bad Call),
  • nicht korrekt aufgenommene Austauschnummern,
  • QSO ist nicht im Log der Gegenstation vorhanden (NIL).
    QSO werden nicht gezaehlt oder benachteiligt bei:

  • die Gegenstation hat das Rufzeichen des Teilnehmers nicht korrekt geloggt,
  • die Gegenstation hat dies Austauschnummer des Teilnehmers nicht korrekt geloggt,
  • die QSO Zeit im Teilnehmer Log differiert um mehr als 3 Minuten (Ausnahme: systematische Computer Fehler),
  • QSO im Band oder Modes des Teilnehmer Logs differiert mit dem Log der Gegenstation,
  • QSO ist nicht im Log der Gegenstation vorhanden, obwohl das QSO stattgefunden hat.

16.1 Die Entscheidung des RDXC Contest Komitees ist endgültig.

Das RDXC Contest Komitee lädt alle russischen und ausländischen Funkamateure zum 24. RDXC Contest ein – einer der populärsten Conteste der Welt.

Anhang:

  1. Liste der russischen Regionen mit nutzlichen Informationen.
  2. Trophy.

[:en]

rdxc

 

1. Contest sponsors
The „Soyuz Radioljubitelej Rossii“ (Union of Radioamateurs of Russia), SRR is pleased to announce 24 International „Russian DX Contest“

2. Contest Period
1200 UTC 18 March – 1159 UTC 19 March 2017

3. Categories:

  • SOAB–MIX – Single Op, All Bands, MIXED,
  • SOAB–MIX-LP – Single Op, All Bands, MIXED, Low Power 100 watts
  • SOAB-MIX-QRP – Single Op, All Bands, MIXED, QRP 5 watts
  • SOAB–CW – Single Op, All Bands, CW
  • SOAB–CW–LP – Single Op, All Bands, CW, Low Power 100 watts
  • SOAB–SSB – Single Op, All Bands, SSB
  • SOAB–SSB-LP – Single Op, All Bands, SSB, Low Power 100 watts
  • SOSB – Single Op, single band, MIXED (6 different band entries, separately 160, 80, 40, 20, 15, 10 m)
  • MOST – Multi Op, All Bands, Single transmitter, MIXED
  • MO2T – Multi Op, Two transmitters, MIXED
  • SWL – MIXED

All bands, 1.8 through 28 MHz, WARC bands excluded.

3.1 The participant can operate and enter in two different single band categories. This allows a station, for example, enter two logs for 10m and 80m and have both count towards awards.

3.2 Single Band entrants operating other bands during the contest are encouraged to submit their logs for more than one band to aid in the log cross-checking process.

3.3 All entries separated by World, European Russia, Asiatic Russia.

4. Team Competition
4.1 OBLASTS COMPETITION (Russian entrants only). The OBLAST score is the sum of top ten stations scores from the same oblast.

4.2 CLUB COMPETITION – between contest clubs and groups, separately for Russian and foreign clubs.

4.2.1 Participants of CLUB competition may submit their score for their club regardless of country and distance to the club HQ.

4.2.2 Foreign participants may submit their scores in favor of the Russian Clubs and vice versa. Participant’s score may be credited to one club only.

5. General Rules
5.1 All station transmitters, receivers and antennas must be located within a 500 meter diameter circle. All antennas must be physically connected to transmitters and receivers. The use of receiving equipment outside the 500 meter circle is considered unsportsmanlike and violation of this rule make the entrant subject to disqualification.

5.1.1 A station which complies with Rule 5.1 may be operated remotely via network connection in political entities where remote station operation is legally permitted. A call sign appropriate for the DXCC entity where the station is physically located must be used.

5.1.2 All entry categories are allowed to use packet and/or web clusters for spotting assistance.

5.1.3 Self-spotting is not allowed. Soliciting contacts by telephone, telex, internet, packet mail during and before the contest is forbidden.

5.1.4 Using other stations callsigns for the following – keeping the working frequency on the other bands, making schedules, DX-spotting, moving the multipliers to the other bands – is prohibited.

5.1.5 The use by an entrant of telephones, telegrams, Internet, packet to solicit contacts during the contest (self-spotting) is not allowed and forces to disqualification of an entrant.

5.2 Single Operator participants may change bands and modes without restrictions. Only one signal can be transmitted at any given time.

5.2.1 Single Operator: Those stations at which One person performs all of operating, logging, and spotting functions.

5.3 MOST stations are limited by „10 minutes“ rule. Start time is determined on the first QSO made on that particular band. Only one signal can be transmitted at any given time. Exception: two signals on different bands are allowed if and only if the station on another (only one) “multiplier” band picked up a new multiplier. This “multiplier” band should also be changed on “10 minutes” rule. Contacts, violating both rules, should be shown in the log, they will neither be counted nor penalized for an entrant, but counted for the station contacted.

5.4 MO2T (Multi Op, Two transmitters): A maximum of two transmitted signals at any time on different bands. Each transmitter may make a maximum of 8 band changes in any clock hour (00 through 59 minutes). For example, a change from 40 meters to 80 meters and then back to 40 meters constitutes two band changes. Both transmitters may work any and all stations. A station may only be worked twice per band (CW and SSB) regardless of which transmitter is used.

5.5 All of MIXED categories entrants can work the same station both CW and SSB. CW contacts on SSB portion of the band, and SSB contacts on CW portion of the band are prohibited.

6. Exchange:
6.1 Non-russian stations: signal report + QSO number, starting with 001.

6.1.1 MOST (Multi Op, All Bands, Single transmitter)can use separate serial numbers for each band or chronological serial numbers.

6.1.2 MO2T (Multi Op, Two transmitters) MO2T (Multi Op, Two transmitters) can use either separate serial numbers for each band or separate serial numbers for each transmitter. Each QSO in the submitted log must have transmitter identifier.

6.2 Russian stations: signal report + oblast code (two letters). Alternative oblast codes are allowed.

7. QSO Points.

7.1

    Russian stations:

  • QSO with your own country (Russia on your continent) – 2 points,
  • QSO with Russia on another continent – 5 points,
  • QSO with a different country on your continent – 3 points,
  • QSO with another continent – 5 points.

7.2

    Non-Russian stations:

  • QSO with Russian station – 10 points,
  • QSO with your own country – 2 points,
  • QSO with a different country on your continent – 3 points,
  • QSO with another continent – 5 points.

7.3 Kaliningrad (UA2) is a separate DXCC entity and a separate Oblast, but points for QSO with Kaliningrad are counted as for European Russia.

7.4 /MM stations are not the multipliers, but worth 5 points for any participant.

7.5 SWL stations must copy one or both exchange numbers, points are scored on common rules.

8. Dupes
8.1 Dupes are contacts made with the same station on the same band and mode. If the first contact between stations is valid, dupes have 0 points value. If the first contact is not valid, second (dupe) contact is accepted.

8.2 Dupe contacts are not penalized; one does not have to mark them in the log submission. Moreover, entrants are strictly recommended to leave DUPES in the log file. DO NOT DELETE DUPES!

9. Multipliers
9.1

    Two types of multiplier will be used:

  • A multiplier of one (1) for each different oblast contacted on each band.
  • A multiplier of one (1) for each different country (DXCC entity list + WAE multipliers list) contacted on each band.

9.2 Different Russian Oblasts are: Franz Josef Land (RI1FJ) and Russian stations in Antarctica (RI1AN).

10. Final Score
All stations: the final score is the result of the total QSO points multiplied by the sum of oblast and country multipliers.

11. General Log Submission Requirements

11.1 Logs are accepted in CABRILLO electronic format only.

11.2 Filename of your log should be yourcall.log or .cbr. Example: UA1ANX.log.

11.3 For 2 band entries participants filenames used must be: yourcall_band.log or .cbr. Example: UA1ANX_20.log and UA1ANX_80.log.

11.4 Electronic log must be submitted as an attachment to logs@rdxc.org or uploaded through a special form on RDXC WEB page: http://www.rdxc.org/asp/pages/wwwlog.asp

11.5 The subject line of an E-mail with your log must contain your call.

11.6 All times must be in UTC.

11.7 All sent and received exchanges must be logged.

11.8 In the header part of the electronic log submission you must specify entry category and your full mailing address, suitable for receiving certificates and trophies.

11.9 Dupes should not be marked or deleted.

11.10 MO2T (Multi Op, Two transmitters) electronic log submission (Cabrillo) must identify which transmitter made each QSO.

11.10.1 An applicant will be moved to Check Log if he fails to identify the number of transmitters in MO2T entry.

11.11 Logs for high scores claiming to be in the top 3 list of any contest category (excluding SWL entry) must indicate the frequency of every QSO made (CAT system use) with a minimum resolution of 1 kHz.

11.11.1 An applicant will not be awarded any of the final „Top 3“ places of any category unless exact frequency of every QSO made is indicated.

12. Log Submission Terms
12.1 Logs must be submitted to the contest sponsors within 14 days after the end of the contest (no later than 02.04.2017).

12.2 An applicant aiming for a spot in the „Top 3“ list of any contest category (paragraph 3, 3.3) must submit his logs within 36 hours after the end of the contest.

12.2.1 An applicant will be denied a spot in the „Top 3“ of any category if his log was submitted later than 36 hours after the end of the contest.

12.3 Receipt of the log is automatically confirmed by E-mail, as well as placement into „Logs received list“ page on RDXC Website.

13. Awards
13.1 Special plaques for different categories 1st place winners are founded.

13.2

    Every participant from Russia and Europe will receive a certificate of merit for the following:

  • Multi-band and single band 20 and 15 m entries – 200 and more QSO,
  • Single-band 80 and 40 entries – 150 and more QSO.
  • Single-band 160 and 10 m entries – 100 and more QSO.
  • MIX-QRP entry – 100 and more QSO.

13.3

    Every NA, SA, AF, AS, OC and AN participant will receive a certificate of merit for the following:

  • Multi-band and single band 20 and 15 m entries – at least 150 QSO’s,
  • Single-band 80 and 40 entries – 100 and more QSO.
  • Single-band 160 and 10 m entries – 50 and more QSO.
  • MIX-QRP entry – 50 and more QSO.

13.4 Non-Russian participants: 1st place certificates will be awarded in each category listed under Section 3 in every participating country, but the log must contain at least 50 QSO’s.

13.5 SWL stations will be awarded a certificate (13.2, 13.3).

13.6 Oblast competition: only oblasts represented by 5 or more stations will be awarded.

13.7 Clubs competition: only clubs represented by 5 or more stations will be awarded.

14. Contest-Related Information
14.1 Every participant who sends his electronic log will receive personal UBN-list with his claimed/confirmed results separately by bands/modes and QSO list, containing his errors and errors of worked stations. Also confirmed Oblasts list for award „Russia“ would be sent.

14.2 Any RDXC related questions should be sent to e-mail rdxc@srr.ru.

15. RDXC judging is done with total computerized control followed by each QSO computerized analysis.

16.

      Penalties are counted as tripled good QSO points.
  • QSO is penalized for the following:
    • incorrectly logged calls (Bad Call)
    • incorrectly logged exchange numbers
    • QSO is not present in the other station log (NIL)
  • QSO neither counted nor penalized for the following:
    • other station incorrectly logged entrant’s call
    • other station incorrectly logged entrant’s exchange number
    • QSO time in entrant’s log and other station’s log difference is more than 3 minutes (except systematic computer errors)
    • QSO bands or modes in entrant’s log and other station’s log differ.
    • dupe QSO which is not in the other station’s log.

16.1 RDXC Contest Committee decisions are final.

RDXC Contest Committee invites all the radio amateurs from Russia and foreign countries to take part in 24 Russian DX Contest, which became one of the most popular contests in the world.

Appendix

  1. List of Russian Regions with useful info.
  2. Trophy.
  3. How to prepare and send the RDXC Log.

 

[:]

Updated: 17. März 2017 — 08:35