(Deutsch) CQWW DX RTTY 2021- nach einem Jahr CORONA-Pause.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

CORONA hat uns 2020 ausgebremst, 24 Monate Pause! 2021 konnte uns nichts mehr aufhalten. DF8XC, DJ8NK, DJ9RR + Eleonore, DK4QT, DL2AWG, DL6TK u. DM2RM in verschiedenen Fliegern mit Ziel Funchal/Madeira. Etwas gestaffelte Fliegerei durch CORONA- Flugpläne brachte die Planung etwas durcheinander. Dafür bereits 6 Teilnehmer am Montag angekommen.

Dienstag: Start Aufbau. Erst die Beverage- Antennen nach EU und NA aufgebaut, DJ9RR+ Eleonore + Helfer. DL6TK montiert den 15m Monobandbeam. Dann AL-Kurbelmast herangeschleppt, am Stammplatz (Terrasse) befestigt, passt! Aber wieso ist da der 10m Rotor drauf ????

Am Di-Abend Beverages fertig, 15m Monoband-Beam steht und DK4QT hat das bekannte LAN-Kabel – lag ja griffbereit da rum – ausgerollt und angeschlossen.

Mittwoch, das Experiment! Aufbau der Triangular Groundplane im Gemüsegarten, Einfahrt rechts. Heye DJ9RR hatte bereits zu Hause vorgearbeitet und alle Anschlusselemente sowie Radiale fertig im Koffer. Zum Resonanzabgleich an jeder GP ein Variometer am Fußpunkt vorgesehen. DK4QT hatte noch 2 Stck. 18m Spidermasten als Sportgepäck mitgebracht. Somit 3 x 18m Mast für die Triangular-GP vorhanden, also jetzt 4 Stck. 18m Spidermasten bei CR3W verfügbar. DL2AWG und Eleonore haben die Drähte (Strahler) an den Masten fixiert, sowie die ausgemessenen Abspannseile. Zwischendurch 100m CAT5 LAN-Kabel zur Schaltbox vom Shack in die Mitte der GP’s verlegt. Das Aufstellen der 3 Masten ging ruck-zuck. Das Auslegen der 8 Radiale je GP dauerte etwas. Das Gras im Gartengelände war unerwartet hoch, uns fehlte etwas mehr Erdnähe für die Radiale… nächstes mal längere Radiale verwenden, oder mit einer Vorrichtung den Draht unter das Gras bringen!
Nun erst einmal zu Carlos, der Magen knurrt und Poncha lockt.
Mittags haben wir uns aus dem Continente-Markt einen Pott Eintopf geholt. Von den 8 Portionen, a‘ 2€ werden auch bequem 10 Leute satt.

Donnerstag hat DJ9RR dann den Abgleich der matching networks für das Triangle Array vorgenommen. Ruhe bitte, nicht stören! Zur Kontrolle wurde bei jedem Element der Strom zu den Strahlern ausgemessen, nach Betrag und Phase. Die ganze Messmiemick hatte Heye im Koffer mitgebracht! Es gibt von Heye eine schöne Beschreibung der Triangular-GP und den Aufbau bei CR3W in Santana … siehe auf seiner HP https://dj9rr.darc.de/ …
… Abschluß des Tages wieder bei Carlos …. wie gehabt …
Freitag die Stationen und Logprogramme eingerichtet und 10m Beam aufgebaut. Da mussten wir improvisieren … es fehlte das GammaMatch (!!! Huch). Also provisorische Dipolspeisung mit 1:1 Balun gebastelt … geht doch!
Mit 2 x KENWOOD TS-590 fix auf 15m und 40m, 2 x FLEXRADIO 6000-Serie 20m u. 80/10m waren wir am Start. Eine PA meckerte im Betrieb und schaltete ab. Nachfrage bei Ulf DL5AXX brachte den richtigen Hinweis. Konnten aber im bereits laufenden Contest nicht rumbasteln. Dann am Montag den Übeltäter gefunden … ein PL-Stecker bei dem die Schirmung keinen Kontakt hatte. Neuer PL-Stecker und die Meckerei der PA hörte auf!
RTTY Contest lief zügig auf allen Bändern … Bedingungen manchmal eigenartig … 10m sporadisch offen nach EU, so 15 Minuten und dann wieder weg, wenig Öffnung nach NA und SA, Karibik leer.
Auf 10m konnten wir das ganze Band mit dem FLEXRADIO den ganzen Tag beobachten.
15m, 20m, 40m und 80m ein Spass für jede „Running Station“. Trotzdem fehlten uns da ein paar Multis … Die 80m Triangular-GP machte sich gut. Nach EU empfangsmäßig etwas besser wie der Dipol-Slooper, welcher verdammt gut geht! Na ja, gehört haben wir ja überwiegend auf den Beverage. Sendemäßig hatte ich den Eindruck, dass wir mit der Tri-GP mehr Anrufe bekamen. Richtung USA war die Tri-GP besser. Fazit … Aufbau und Abgleich der Tri-GP ist zeitintensiv. Es muss sicherheitshalber nach jedem Aufbau auf korrekte Ströme in den Strahlern ausgemessen werden. Diesmal die Radiale zu kurz, da wir nicht mit so hohem Gras gerechnet haben. Also Radiale nicht erdnah genug … müssten also länger sein.
….. Carlos spielte den Suppenkasper und hat uns Sa und So versorgt … einfach lecker …
… Für 2022 nehmen wir uns ein anderes Antennenexperiment vor.

Summa Summarum … 9A1A war besser und verdient auf Platz 1. Erstaunlich die QSO-Zahl von CR3DX !!! … als Multi-Single! Hochachtung! ….. Aber wir waren Es zufrieden(ostwestfälisch)!

Danke allen RRDXA- und BCC-lern:innen die uns angerufen haben.
Natürlich machen wir 2022 alles viel besser. Resultat … war wieder toll mit dem Team und alle wollen 2022 wieder in den CR3W-RTTY-Spass reisen. …. Ein Zimmer haben wir noch frei!!!!
73 de dieter dk4qt

Updated: Tuesday November 16th, 2021 — 18:25